Prym Vario Werkzeuge

PRYM Vario – welches Werkzeug für was?

Kennen Sie das auch? Solange man die Originalverpackung griffbereit hat, ist es ziemlich einfach, welches Werkzeug bei PRYM für welchen Knopf, welche Niete oder Öse verwendet wird. Aber landen die Teile mal in der Schublade, steht man beim nächsten Mal da und ist sich nicht mehr so sicher. Und auch die Richtung ist nicht bei allen Teilen klar ersichtlich. Wir haben hier für die die verschiedenen Werkzeugeinsätze in einer Übersicht zusammengestellt. Wie werden Sie eingesetzt, gibt es Alternativen? Die Liste ist nicht ganz vollständig, wird aber permanent erweitert.

Lochwerkzeug

Die Einsätze mit 3 und 4 mm Größe werden bei der Vario-Zange und dem Creative Tool (Presse) mitgeliefert. Das Set besteht aus zwei Teilen, das Unterteil kann nach gewünschter Größe gewendet werden.

3 Millimeter

4 Millimeter

Kauft man allerdings das Lochwerkzeug separat (nach), dann ist dort auch ein Einsatz für 8 mm enthalten.

Das Oberteil dieses Sets kann auch zum Lochen mit den beiden kleinen Größen genutzt werden. Je nach Material kann es sogar sein, dass das besser funktioniert.

TIPP

Mit der Vario-Zange erhalten Sie einen Bügel aus Metall, mit dem die Zange zusammengehalten wird, wenn Sie sie nicht benötigen. Der geht gern mal verloren.

Dann können Sie die Zange auch mit dem Hilfswerkzeug zum Entfernen der Einsätze verschließen.

Druckknöpfe

Anorak 12, 15 und 20 mm

Diese Druckknöpfe gibt es in verschiedenen Größen, Farben und manchmal auch mit Motiv auf dem Oberteil. Teilweise kann die Schale für das Oberteil auch aus weißem Kunststoff sein statt aus Metall. 

Beispiel: Druckknöpfe silber 15 mm, passende Nachfüllpackung.

Bei diesen Druckknöpfen ist die Anordnung relativ leicht zu erkennen. Zum Lochen verwenden Sie entweder das mitgelieferte Locheisen oder das Lochwerkzeug für die Zange/Presse mit 3 mm Durchmesser. Das ist die kleinere Seite.

Das Knopf-Oberteil kommt in die Schale, das Teil mit der Feder wird mit dem Metallstift eingedrückt. Das Knopf-Unterteil wird mit zwei anderen Werkzeugen befestigt, die große Vertiefung ist für den Verschluss-Zapfen, das Gegenstück hat einen Silikon-Ring zum Halten des Stiftes.

Sport und Camping und Sport Mini

Die Löcher für die Sport-Druckknöpfe können mit dem Hammer und dem mitgelieferten Locher gestanzt werden, oder auch mit den Einsätzen für Presse oder Zange.

Die Knöpfe werden wie abgebildet in die Werkzeuge gelegt, also unten die helle Schale aus Kunststoff, dann darauf das abgebildete Knopfteil. Dann der Stoff und die oberen Knopfteile, so dass die hier abgebildete Seite zu sehen ist. Mit dem Metallteil oben wird dann zusammengepresst. Ober- und Unterseite werden mit dem gleichen Werkzeug verarbeitet.

Mini Druckknöpfe

Das Prinzip ist ähnlich wie bei den Anorak-Druckknöpfen, nur mehr Kunststoff als Metall. Gelocht wird mit dem mitgelieferten Lochwerkzeug in 2 mm, das Unterteil kann durch die flache Form auch für andere Techniken hilfreich sein. 

Das Knopfoberteil wird von der flachen Schale gehalten, das Gegenstück kommt auf den Metalldorn. Das Knopfunterteil wird mit den zwei Kunststoffwerkzeugen gepresst. Hier muss nur darauf geachtet werden, dass die Halterung für den Stift den kleinen Dorn hat. Nicht mit der Halterung für das Knopfoberteil verwechseln, das gibt sonst Abdrücke. 

Jersey 8 und 10 mm (oder Drücker)

Oft fragt man sich, welcher Teil des Jerseydrückers wo hin gehört. Auf der Packung ist es bei PRYM auch noch anders herum abgebildet als in ihrem Video gezeigt. Da halten wir es wie bei unseren anderen Nähprojekte auch: es muss uns gefallen.

Bei den Größen 10 und 8 wird oben und unten das gleiche Werkzeug verwendet. Für ein Druckknopfteil wird der gezackte Ring mit den Spitzen nach oben in das Werkzeug gelegt, der Zapfen des Gegenstücks zeigt in den Werkzeugeinsatz.

Das andere Teil des Druckknopfsystems besteht aus dem geschlossenen Teil mit Zacken und dem Ring (manchmal auch aus einem offenen Oberteil, das Prinzip ist das Gleiche). Beim Ring ist die richtige Seite am schlechtesten zu erkennen. Merkhilfe: Die Zacken brauchen Platz, um im Inneren des Rings zu halten. Und der ist nur auf einer Seite vorhanden.

Beispiel: Jersey 8 mm rot, Nähfrei Druckknöpfe kupfer 10 mm. Wenn Werkzeug vorhanden ist, empfiehlt sich auch immer eine Nachfüllpackung

Jersey 12 mm

Bei der Größe 12 mm ist für die Oberteile ein rundes Werkzeugteil enthalten, alle anderen Teile werden wie auch bei der Größe 10 eingesetzt.

Auch bei der Größe 12 kann man die Verschlusstechnik mischen, nur beim Ring muss man wieder genauer hinschauen, dass er mit der richtigen Seite in der Halterung steckt.

Love Color Snaps (normal und mini)

Mit diesen Werkzeugen können sowohl die PRYM Love Color Snaps, als auch KAM Snaps befestigt werden. Die Oberteile kommen in die weiße Schale, die Gegenstücke werden mit dem Metallteil gepresst, das durch den Silikonring gepolstert wird.

Die Anwendung ist für die Größe mini identisch, jedoch können mit diesem Werkzeug keine KAM Snaps gepresst werden. Zur einfacheren Unterscheidung ist die Schale bei mini grau statt weiß. 

Andere Verschlüsse

Jeans Knopf

Das Werkzeug für die Jeansknöpfe besteht (meist) aus zwei weißen Kunststoffschalen. Der Bund wird hierbei nicht vorgelocht. Wir stechen unser Loch jedoch gerne mit einer Ahle vor und stecken die Rückseite schon mal durch den Stoff. So treffen wir sicherer die markierte Stelle. 

Es gibt aber auch noch andere Jeansknöpfe von PRYM. Hier besteht die Rückseite aus einem Stift ähnlich wie bei den Anorak-Druckknöpfen und das Oberteil hat eine Vertiefung. Bilder werden ergänzt. 

Nieten

Jeans

Die Jeans-Nieten sind einfach zu befestigen. Welches Teil zu welchem Werkzeug gehört, ist durch die Ausbuchtung gut zu erkennen. Zum Lochen kann das mitgelieferte Werkzeug und ein Hammer verwendet werden, oder auch die Locheinsätze für die Vario-Zange, mit der Seite für 3 mm. Bei feineren Hosenstoffen nutzen wir gerne das Lochwerkzeug, das den Mini-Druckknöpfen beliegt, das ist noch etwas kleiner als die 3 mm.

Hohlnieten 9 mm

Zum Lochen für die Hohlnieten kann das mitgelieferte Locheisen verwendet werden oder der 3 mm-Einsatz der Vario-Zange.

Bei diesen Nieten liegt kein Werkzeug bei. Der Stift war zu lange, um diese Nieten mit der Zange zu pressen. Mit Erscheinen des Creative Tools wird es passende Einsätze geben. Aber es geht auch mit den Einsätzen der Jeansnieten und der KAM Presse, wie wir hier zeigen:

Wichtig: Sie können nur die flachen Werkzeuge verwenden, nicht die mit der Vertiefung. Daher brauchen Sie zum Start mindestens zwei Packungen der Jeansnieten. Der schwarze Gummiring hält die Niete fest, aber die Einsätze können auch ohne Gummi verwendet werden. Je nachdem, wie Sie Ihre Nieten lieber befestigen.

Hohlnieten 7,5 mm

Auch für die kleineren Nieten können Sie die Werkzeuge der Jeansnieten verwenden, diese halten dann allerdings nicht mehr im Gummi.

Da der Stift hier noch etwas kürzer ist, können Sie auch versuchen, mit der Vario Zange zu pressen. 

Die kleinen Köpfe passen allerdings auch in die weiße Schale der Mini-Druckknöpfe. Hier ist auch nur ein Teil pro Packung enthalten, aber sollte sich in Ihrem Sortiment ein Satz Werkzeuge der Jeans-Nieten und der Mini-Druckknöpfe befinden, können Sie die Hohlnieten schon damit befestigen.

Die Werkzeuge für die Hohlnieten 7,5 mm und 9 mm erhalten Sie für das PRYM Creative Tool nur um Set. 

Achtung: 

Das ist derzeit das einzige Werkzeug, das Sie NICHT mit der KAM Presse und unserem Adapter verwenden können. Um die langen Nieten pressen zu können, muss der untere Einsatz beim PRYM Creative Tool entfernt werden und daher befindet sich am unteren Teil eine breitere Halterung. Zum Nieten mit der KAM Presse verwenden Sie die oben gezeigte Technik. 

Auf welcher Seite Sie welches Teil der Nieten verwenden, ist Ihnen überlassen.

Ösen

14 und 11 mm

14 und 11 mm Ösen können Sie nur mit dem Vario Creative Tool oder der KAM Presse mit unserem Adapter verarbeiten. 

Hier sehen Sie die korrekte Anordnung für die Ösen. Das Teil mit dem Schaft kommt auf die grüne Kunststoffhalterung, die Scheibe sollte mit der gezeigten Seite nach oben auf dem Stoff liegen. Weiter unten sehen Sie das nochmal im Detail. Auf dem zweiten Bild sehen Sie, wie die Ösenteile im Werkzeug montiert sein müssen beim Pressen. 

8 mm

Die 8 mm Ösen sehen nach dem Pressen von beiden Seiten gut aus, Sie können hier also frei gestalten.

Die Löcher können mit dem mitgelieferten Werkzeug gemacht werden, oder auch mit den Teilen aus dem separaten Set, wie ganz am Anfang gezeigt.

So wird die Öse zusammengesetzt. Unten das Werkzeug aus weißem Kunststoff, darauf kommt der Teil der Öse mit Schaft. Dann die flache Scheibe, die mit dem Werkzeugteil aus Metall gepresst wird.

Die größten Zweifel entstehen immer bei der flachen Scheibe. Was kommt nach oben, was nach unten? Hier sehen Sie die korrekte Zusammensetzung.

Das hier ist die Unterseite der Scheibe. Diesen Teil sollten Sie beim Befestigen nicht sehen, er zeigt zum Stoff, bzw. zum anderen Teil der Öse mit Schaft.

Ösen 5 mm

Bei den kleineren Ösen ist die Scheibe weniger stark ausgeprägt und erzeugt auch eine andere Optik beim Pressen. Daher verwenden wir sie immer mit dem Teil mit Schaft auf der rechten Seite. Die Scheibe bildet dann die Rückseite.

Das Loch für die 5 mm Öse können Sie mit dem mitgelieferten Werkzeug stanzen oder bei weichen Materialien auch mit den Einsätzen der Zange/Presse mit der größeren Loch-Seite (siehe oben).

Die Seite mit Schaft kommt in das Werkzeugteil mit der Vertiefung und die Scheibe wird mit dem Gegenstück gepresst.

Hier die korrekte Zusammesetzung. Die Scheibe hat eine eher scharfkantige Erhebung, die sollte nach oben zeigen.

Diese Seite sollten Sie beim Zusammensetzen nicht sehen, die Wölbung zeigt immer zum Stoff!

Ösen 4 mm

Ähnlich gestaltet es sich auch bei den Ösen in 4 mm Größe. Hier können Sie die Löcher aber problemlos mit der großen Seite der Lochwerkzeuge für die Zange oder Presse machen. Bei der Scheibe kommt ebenfalls die eher scharfe Seite nach oben.

Diese Seite der Scheibe sollten Sie nicht sehen, sie wird von oben auf den Stoff aufgelegt.

Ösen 4 mm ohne Scheibe

Wird ergänzt.

Somit sollte jetzt jedes Werkzeugteil problemlos zugeordnet werden können. Sobald möglich, werden wir die Liste ergänzen. Sollten Sie noch Fragen haben, einfach hier drunter kommentieren.

Zum Shop
Noch mehr Beiträge dazu

12 Antworten auf „PRYM Vario – welches Werkzeug für was?“

Hallo!
Dieser Beitrag wird sich immer wieder verändern. Noch haben wir gar nicht alle Vario-Teile und neue Produkte sollen auch eingefügt werden. Zudem kann man die Bilder anklicken und es erscheint eine vergrößerte Ansicht. Daher nur als Online-Version.
Viele Grüße
Ihr nähRatgeber-Team

Vielen Dank für die tolle Übersicht. Bei den Ösen hadere ich jedesmal, welche Seite der Scheibe auf den Stoff kommt. Könnte man bei den großen Bildern auch jeweils die andere Seite der Scheibe einmal zeigen? Insbesondere die 8mm Scheibe sieht für mich von beiden Seiten nahezu identisch aus.

Hallo!
Bei der 8 mm Öse ist die falsche Seite einzeln abgebildet, die richtige zusammen mit dem Gegenstück genau darüber. Klickt man die Bilder an, werden sie nochmals vergrößert.
Viele Grüße
Ihr nähRatgeber-Team

Danke für die tolle Übersicht u die viele Arbeit für die Aufstellung .
Der Nähratgeber ist ein super tolles Nachschlagewerk für alle Nähbegeisterten .

Der Nähratgeber- ein wahrer Schatz- und erst diese Aufstellung. Vielen Dank für so viel Mühe. Nun kann ich immer nachschlagen und muss mich nicht mit den winzig kleinen Abbildungen herumschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
11 hours ago

Mit der Overlock kann man schnell Jerseyschläuche nähen, zum Beispiel für Träger oder Hoodiekordeln. Und wenn man die Kette nach vorne legt, kann man die gleich zum Wenden nutzen. Eine Anleitung dafür haben wir auf unserem nähRatgeber in der Kategorie Overlock.
Hier nähen wir die Hoodiekordeln mit der Necchi NL11C, die gerade intensiv von uns getestet wird.
#overlock #necchi #Testbericht #overlocktipps #nähen #nähpark #nähratgeber
... Mehr sehenWeniger sehen

Mit der Overlock kann man schnell Jerseyschläuche nähen, zum Beispiel für Träger oder Hoodiekordeln. Und wenn man die Kette nach vorne legt, kann man die gleich zum Wenden nutzen. Eine Anleitung dafür haben wir auf unserem nähRatgeber in der Kategorie Overlock. 
Hier nähen wir die Hoodiekordeln mit der Necchi NL11C, die gerade intensiv von uns getestet wird. 
#overlock #necchi #testbericht #overlocktipps #nähen #nähpark #nähratgeberImage attachmentImage attachment

Alles rund ums Couching und ein kleines Geschenk für euch 😘
#stickmuster #couching #yarncouching #reliefstickerei #bernina #pfaff #husqvarnaviking #einfachnäher #freebie #nähmalen #kreativesnähen #nähpark #nähratgeber
...

177 12

Wolle ist nicht nur zum Stricken da! Man kann auch super damit sticken. Wir haben uns dieses Wochenende ein paar Schneeflocken und Bäume digitalisiert und sticken sie auf Filz-Tischsets als Deko fürs Wohnzimmer. Hier könnt ihr mal beim Erstellen des Stickmotivs zusehen. Wir finden, selbst Stickmotive erstellen zu können, ermöglicht noch so viel mehr kreative Möglichkeiten 🤩
Im Live am Montag erzählen wir euch alles über das Yarn-Couching. Geht auch mit der Nähmaschine 😉
#stickenistwiezaubernkönnen #stickmaschine #nähpark #bernina #sticksoftware #wolle #stickmuster #schneeflocken
...

107 4