Janome-Testberichte

Janome Maschinen – geprüft von unseren unabhängigen Produkttestern

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Marina Peek-Feldmeier

Im Vergleich zur anderen Maschine im Test, die noch etwas günstiger war, war die Janome schon mal optisch hochwertiger und auch viel schwerer. Die Maschine wird natürlich wieder mit dem üblichen Zubehör geliefert, sämtliche Nähfüße zum Umbauen (ich bin da ja immer noch eher faul veranlagt).

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Anja Schröder

Wieder ein „kleiner handlicher Karton“ aber beim Auspacken überrascht der enorme Inhalt: Das Maschinchen kommt mit ganz vielen Füßchen, einem Kniehebel sowie einem Fußpedal. Das Fußpedal wandert nicht zurück in den Karton,… witziger Weise nutze ich genau seit der Terster Halbzeit das jeweilige Pedal und bin kein Pedalverweigerer mehr.

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Tanja Stürmer

Meine erste Janome überhaupt. Da war ich auch gespannt drauf. Zudem dachte ich bis jetzt, die Singer wäre die günstigste Maschine im Test gewesen. Das stimmt nicht ganz, nur beim UVP. Wenn man nach dem Preis beim Nähpark geht, kosten sie gleich viel. Da kann ich schon nach zwei Tagen sagen, da hat man bei der Skyline S5 mehr von seinem Geld.

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Emma Melzer

Die Skyline S5 – das ist mal eine Maschine die mich erstaunt hat. Sie gehört zu den günstigeren Maschinen im Test. Ich habe viele Jahre auf einer Janome genäht und somit kam ich natürlich von der Bedienung intuitiv sehr gut klar.

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Sandra Charisius

So wurde also die Janome meine nächste Testmaschine. Im Gegensatz zu der Bernina handelt es sich um eine reine Nähmaschine. Der erste Eindruck ist kein schlechter. Was mir auf Anhieb gefällt, ist der große Arbeitstisch mit den Markierungen, die über die Stichplatte hinausgehen. Auch sieht sie anfangs recht klobig aus, ist aber dafür noch „tragbar“.

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Sandra Kühnert

Die Janome Skyline S5 ist im Vergleich zu unseren anderen Testmaschinen mit einem Preisspektrum um die 1000 Euro eine “relativ günstige” Maschine, die aber alles zu bieten hat, was man im Alltag so braucht. Einzig die Optik hat mich so gar nicht angesprochen … Beim Auspacken dachte ich mir: die sieht aus wie das Playmobil-Krankenhaus *lol*, oder wie irgendein medizinisches Gerät auf der Intensivstation … hahaha … ich bin böse, ich weiß …

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Anna Voigt

In meinem ersten Post zu dieser Maschine schrieb ich schon, dass mir die Janome sehr klobig und breit vorkommt. Inzwischen habe ich mich dran gewöhnt, bemerke sogar, dass eine breite Maschine durchaus ihre Vorteile hat. Zwar verbraucht sie mehr Platz (was natürlich störend ist, wenn sie eh schon mit der Schneidematte wetteifern muss), aber der Nähbereich ist einfach größer und das Nähgut bleibt länger auf dem Tisch.

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Jörn Dockhorn

Nachdem in meinem Beisein und durch mein Zutun die Gute ans Licht geholt wurde, offenbarten sich mir die ersten positive Aspekte: ein schön groß bemessener Hebel zum Heben und Senken des Nähfußes, ein großer Freiarm mit einer guten Tiefe des Anschiebetisches.

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Sabrina Ohnesorge

Beim Auspacken macht die Skyline einen sehr soliden Eindruck, wobei sie aber dennoch ein kleines Raumwunder ist, das auch auf einem kleinen Nähtisch seinen Platz findet. Ein kleiner Fußanlasser, mit einem Kabel, das auch lang genug ist, komplettiert den unkomplizierten Erstaufbau. Typisch für Janome, und in meinen Augen ein großer Pluspunkt, ist das im Lieferumfang enthaltene Zubehörpaket.

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Gaby Sprock

Die Janome überzeugt mit über 170 Stichen (die auch hier idealerweise wieder oben auf dem Innendeckel ersichtlich sind), hat reichlich Zubehör, wie den autm. Knopflochfuß, den Obertransprotfuß, den Rollsaumfuß, Nadeln, Zwillingsnadeln und mehr. Ein großer LC-Display und große Softtasten machen das Bedienen der Maschine sehr einfach.

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Annelie Bänsch

Maschine Nummer 2 war noch nicht mal ganz eingepackt und zurückgegeben, da kam auch schon ummer 3. Die Janome Skyline S5. Von dem Model habe ich noch nichts gehört und mit der Marke Jamome hatte ich mich vorher auch noch nicht wirklich befasst. Aber ich hatte ja nun einen ganzen Monat Zeit. Der Karton war riesig und ich musste erst mal gucken, ob es sich nicht vielleicht doch um eine Stick-Nähkombi handelte.

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Nette Loens

Sie wirkt sehr robust und kompakt. Sie ist auch recht schwer und macht einen stabilen und starken Eindruck. Sehr praktisch und schön übersichtlich sind die Staufächer im „Anschiebetisch“. Alles ist greifbar, sogar Spulen, 2. Garnrollenhalter und Nähfüßchen finden ihren Platz und mit guter Organisation lässt sich alles Zubehör direkt in der Maschine unterbringen.

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Julia Lange

Kaum zu glauben, dass nun schon die zweite Supertester-Runde zu Ende geht. In den letzten vier Wochen war meine zweite Supertester-Maschine aus dem Hause Janome, die Skyline S5 bei mir zu Gast. Sie macht einen robusten Eindruck und bringt ein ordentliches Standgewicht mit.

Testbericht `Janome Skyline S5´ von Birgit Deichgräber

Wow, Sie ist da. Zum Vorschein kommt ein robustes Maschinchen mit super viel Zubehör. Nur noch auspacken und dann kann die Aktion Supertester losgehen! Vielen Dank lieber Nähpark. Für mich ist das eine tolle Erfahrung.