Tutorial: Rucksack von Mein-anderes-Ich

Hast du Lust diesen Rucksack mit mir zusammen zu nähen? Dann los…

Du brauchst

  • 50 cm Außenstoff (Canvas, Jeans, Oilskin, jeglicher Taschenstoff mit etwas Stand)
  • 50 cm Innenstoff
  • ca. 120 cm Endlosreißverschluss und 3 Schieber
  • ca. 3 m Gurtband 2,5 cm breit
  • 2 Klemm-Leiterschnallen
  • ca. 80 cm Schrägband

Zugeschnitten wird (inkl. 1 cm Nahtzugabe) B x H

Vorder- und Rückenteil  

27 x 37cm          

 

2x aus Außenstoff und 2x aus Innenstoff

 

Seitenteile

14 x 65cm          

2x aus Außenstoff und 2x aus Innenstoff

Seitentaschen

14 x 22cm          

2x aus Außenstoff und 2x aus Innenstoff

Reißverschlussstreifen

7 x 98 cm          

1x aus Außenstoff

Vordertasche

24 x 14cm

24 x 10cm                  

1x aus Außenstoff

1x aus Außenstoff

Reißverschluss

1 x ca. 25 cm

1 x ca. 92 cm

 

Gurtband 2,5 cm breit

1 x 45 cm

2 x 10 cm

1 x ca. 240 cm

 

Die Schnittteile können, müssen aber nicht versäubert werden.

Zuerst wird die Vordertasche genäht. Dafür nimmst du das größere Schnittteil für die Vordertasche und das 25 cm lange Stück vom Endlosreißverschluss (eingefädelt) und nähst ihn rechts auf rechts auf die längere Seite fest. Einmal umklappen und knappkantig absteppen.

Auf die andere Seite vom Reißverschluss kommt das zweite Schnittteil rechts auf rechts.

Nach dem Festnähen so nach oben links auf links klappen, dass eine Klappe über dem Reißverschluss entsteht.

Festgenäht wird knapp entlang der oberen Reißverschlusskante und zum Fixieren in der Nahtzugabe an der Seite.

Als Nächstes werden alle vier Ecken rechts auf rechts umgeklappt und mit 3 cm Abstand von der Ecke eine gerade Linie genäht. Die Ecken abschneiden und versäubern, die Vordertasche ist damit fertig.

Damit es leichter wird sie am Rucksack festzunähen, kommt jetzt Schrägband drauf. Als erstes das aufgeklappte Schrägband mit der rechten Seite auf die linke Seite der Vordertasche (innen) nähen. Unten beginnen und am Ende ein Stück überlappen.

Dann zur Hälfte auf rechts umklappen und feststeppen.

Auf das Vorderteil mittig feststecken, 5 cm vom unteren Rand und 4 cm von jeder Seite entfernt.  Unten mit dem Nähen anfangen und langsam rundherum nähen.

Das 45 cm langes Stück Gurtband 10 cm ab Anfang zusammenklappen und knappkantig zusammennähen bis 10 cm vor Schluss. Auf dem Vorderteil über der Vordertasche feststecken, je 7 cm von den Seiten und ab Henkel 3 cm von der oberen Stoffkante entfernt.

Einmal rundherum und im Kreuz festnähen. Falls du ein Baumwollgurtband benutzt, klappst du dabei die Enden etwa 1cm auf links, damit das Gurtband nicht ausfranst.

Auf ein 92 cm langes Stück Reißverschluss zwei Schieber von beiden Seiten einfädeln. An jedem Ende ein 5 cm langes Stück Stoff in der zweifachen Breite vom Reißverschluss um denselben rechts auf rechts legen, festnähen und aufklappen. Am besten ist es eine Seite vom Reißverschluss fertig zu machen, danach feststecken um die genaue Länge zu prüfen und erst dann das andere Ende vom Reißverschluss fertig zu nähen.

Den Reißverschluss rechts auf rechts auf das Vorderteil feststecken und festnähen. Den Reißverschluss an den Ecken mehrmals leicht einschneiden, damit er sich besser um die Kurve legen lässt.

Das Vorderteil aus Innenstoff rechts auf rechts darauf feststecken und dieselbe Strecke nähen, nur dieses Mal 1 cm am Anfang und am Ende der Naht offen lassen.

Auf rechts drehen und ab Reißverschlussanfang bis zu dessen Ende rundherum knappkantig absteppen.

Den Reißverschlussverdeckstreifen mittig links auf links zusammenklappen und mit der offenen Kante an die freie Reißverschlusskante stecken und festnähen. Wenn man an die Kurven kommt, den Reißverschluss aufmachen, dann näht es sich viel leichter.

Jetzt werden die Seitenteile aus Außenstoff fertiggestellt. An einer kurzen Seite rechts auf rechts zusammennähen, die Nahtzugaben auseinander drücken und von rechts absteppen. Das Gleiche mit den Seitenteilen aus Innenstoff.

Die Teile für die Seitentaschen an einer kurzen Seite rechts auf rechts zusammennähen, auf rechts drehen und knappkantig absteppen. Die untere Seite versäubern.

Eine Seitentasche mit der abgesteppten Kante rechts auf rechts auf das offene Ende vom Seitenstreifen stecken und entlang der versäuberten unteren Naht der Tasche festnähen.

Die Tasche nach oben klappen und innerhalb der Nahtzugabe die Seiten fixieren.

Auf der anderen Seite vom Seitenstreifen die beiden letzten Schritte für die zweite Seitentasche ebenfalls nähen.

Jetzt den Seitenstreifen mit den Seitentaschen auf das Vorderteil rechts auf rechts stecken, beginnend in der Mitte oben. Wieder am Anfang und Ende 1 cm offen lassen. Beim Nähen wieder den Reißverschluss zur Hilfe öffnen.

Als nächstes den Seitenstreifen aus Innenstoff rechts auf links auf den Reißverschluss stecken und dieselbe Strecke wie eben nähen, auch wieder am Anfang und Ende 1 cm offen lassen.

Beide Seitenstreifen links auf links aufeinanderlegen und zusammen von rechts knappkantig absteppen. Nahtanfang und -ende sind etwa 2 cm von der unteren Kante entfernt. Auch hier den Reißverschluss zur Hilfe öffnen.

Jetzt die unteren Kanten von den Seitenstreifen rechts auf rechts zusammennähen, dabei schräg nähen - die Seite vom Streifen die zum Vorderteil schaut hat 1 cm Nahtzugabe und die andere 3 cm. Der Unterschied entsteht, weil das Vorderteil durch den Reißverschluss etwas breiter ist. Aber keine Angst, nachher sieht man das nicht. Die Nahtzugabe zurückschneiden und von rechts absteppen.

Den Seitenstreifen an den Ecken (wo die Seitennaht endet) bis knapp vor der Naht einschneiden damit man besser um die Ecke nähen kann und am Vorderteil festnähen. So sieht das dann von Außen (Bild oben) und Innen aus (Bild links). An der Innenseite bleiben in den Ecken kleine Öffnungen, die aber nicht sichtbar sind und auch nicht stören.

Jetzt wird das Rückenteil vorbereitet. Die zwei 10 cm lange Stücke  Gurtband in die Klemm-Leiterschnallen einfädeln und an der unteren Kante vom Rückenteil mit je 4 cm Abstand vom seitlichen Rand in der Nahtzugabe heften. Am restlichen langen Stück Gurtband in der Mitte eine Strecke von 25 cm zusammenfalten und knappkantig absteppen. Das Gurtband auf der oberen Seite vom Rückenteil feststecken (genau wie am Vorderteil, 7 cm von der Seite, 5 cm von oben), rundherum und im Kreuz festnähen. Danach das Band im Kreuz nach oben klappen, sodass es innerhalb vom Henkel rauskommt, und rundherum festnähen.

Jetzt wieder nach unten klappen und das Rückenteil rechts auf rechts an die Seitenteile stecken.

Oben anfangen und Seite für Seite festnähen, dabei aufpassen, dass du den Gurt und den Henkel nicht erwischst. Jedes Mal 1 cm am Anfang und Ende der Naht offen lassen. Am Nahtanfang und Ende den Seitenstreifen bis knapp vor der Naht einschneiden, so lässt der Stoff sich besser zu der nächsten Seite klappen. Die nächste Naht fängt genau an dieser Stelle an, somit hast du nachher richtig schöne Ecken. Bevor du die letzte Strecke nähst, unbedingt den Reißverschluss ein Stück aufmachen, damit du nachher den Rucksack wenden kannst.

Jetzt noch auf die gleiche Weise das Rückenteil aus Innenstoff annähen. Unten eine Strecke von etwa 10 cm zum Wenden offen lassen. Den Rucksack wenden, kontrollieren ob alles wie gewünscht ist und die Wendeöffnung schließen. Den Gurt einfädeln, falls nötig die Enden versäubern.

Damit das Futter nicht immer nach vorne rutscht, nähe ich am oberen hinteren Rand den Außen- und Innenstoff mittig auf einer kurzen Strecke zusammen. So bleibt alles am Platz und auch das Gurtband wird nochmal verstärkt.

Ich gratuliere, du bist fertig!

Infos

Danke an Lee von Mein-anderes-Ich für das tolle Tutorial!