Anlukaa: Musselin-Halstuch mit der Overlock

Tücher kann man ja nie genug haben. Bei mir ist das zumindest so und Musselin finde ich total angenehm zu tragen, auch im Sommer.

Hier habe ich ein kleines Tutorial, wie man ein Stück Musselin mit Ziernähten und Rollsaum ganz einfach aufpeppt.

Dazu braucht ihr:

  • Musselin in Wunschgröße quadtratisch (bei mir 1,10 m x 1,10 m in rosa)
  • Bauschgarn (hier in neonpink)
  • Evtl. Label zum Aufnähen (hier von Alles für Selbermacher)
  • und natürlich eine Overlock, bei mir die BERNINA L850

Und los geht´s:

Nehmt euren Musselinstoff und bügelt an einer Kante ca. 12 cm um.

Für die Zier-Flachnähte den richtigen Stich an der Overlock einstellen. Bei mir hier ist es Nr. 6, für die Stichbreite wurde die breiteste Einstellung an meiner Ovi eingestellt, das sind bei der L850 ganze 9 Millimeter. 

Dann gehts auch schon los mit dem Nähen. Achtet darauf dass die Overlock den Stoff nicht abschneidet, also genau an der vorhin umgebügelten Kante nähen. Das sieht dann so aus:

Anschließend den Stoff auseinanderziehen, und schön glatt bügeln. Jetzt habt ihr auf Vorder- und Rückseiten eine schöne Naht.

Das macht ihr auf allen 4 Seiten eures Musselinstoffes, die Garnenden einfach überstehen lassen.

Jetzt wird der Rand des Tuches mit einem Rollraum umnäht. Den entsprechenden Stich (hier Nr. 7, Schnittbreite 6) an der Overlock einstellen und knappkantig die Ränder des Musselin abnähen, die Garnenden dürfen wieder überstehen, die werden im nächsten Schritt versäubert.

Nun brauchen wir das Feuerzeug um die Fäden zu versäubern. Die Raupe auf 2-3mm zurückschneiden und mit dem Feuerzeug verkleben, dann kann sich nichts mehr lösen. Darauf achten, dass die Raupe nicht zu lang ist oder ihr das Feuerzeug zu lange dran haltet, dann wird es nämlich schwarz.

Jetzt noch das Label aufnähen…und fertig ist das neue Tuch!

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

Andrea

 

Danke

an Andrea für das Tutorial, schaut doch mal bei ihr auf Instagram vorbei: Anlukaa.

Im Beitrag verwendete Produkte
Noch mehr Tutorials
Videos zum Thema
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

9 Antworten auf „Anlukaa: Musselin-Halstuch mit der Overlock“

Hallo!
Eine Flachnaht ist nie so stabil wie eine Verbindungsnaht mit der Nähmaschine, der Cover oder die Standardnähte mit der Overlock. Das heißt aber nicht, dass sie sich auflöst oder die beiden Teile nicht miteinander verbindet. Es kann sich nur die Verteilung des Garns im Stoff ändern (was man ja vorher durch das Flachziehen ausgenutzt hat). Es kann daher sein, dass sie sich beim Waschen verformt, aber dann einfach wieder flachziehen und eventuell bügeln. Wenn die zwei Lagen nur aufeinander liegen, um ein gedoppeltes Tuch zu nähen, sollte das kein Problem sein.
Viele Grüße, Ihr Team von nähRatgeber

Hallo, wie lange dauert es denn, bis Kommentare/Fragen freigeschaltet und beantwortet werden? Ich würde mir gerne die für mich richtige Overlock bestellen, die Wahl ist eine Qual, leider….. mit dem Einfädeln hätte ich, glaube ich, weniger Probleme… na ja alles kann man wohl nicht haben? wieso kann denn die Bernina L460 angeblich nicht diesen Festonstich? hab ich irgendwo gesehen, die hat doch auch diesen Converter wie die L850? aber die Beantwortung meiner ersten Frage, wäre mir wichtiger, ich warte!!! gucke morgen noch einmal, danke! LG Waltraud

Hallo!
Entschuldigung, dass es etwas gedauert hat. Tatsächlich ist es so, dass es während der Urlaubszeit leider schon mal vorkommen kann, dass das Freischalten und Beantworten einen Tag dauert. Die L460 kann den Festonstich auch nähen, es ist nur eine Nähtechnik. Es geht so bei allen Modellen, die den Konverter für 2-Fäden-Nähte haben. Und auch die L460 hat eine Stichbreite von 9 mm.
Viele Grüße, Ihr Team vom nähRatgeber

Hallo, danke für die tolle Anleitung. Ist es Absicht, dass beim Nähen der Flachnaht mit dem MTC nicht die Naht optimiert wurde? ich meine oben Schlaufen sind? läßt sich die Naht dadurch zwecks Leiterbildung besser auseinanderziehen? Dann wäre der 3-Fadenflatlockstich mit der Babylock mit automatischer Fadenspannung ja nicht so geeignet oder? Danke für eine Erklärung. LG

Hallo!
Für die Flachnaht kann man das MTC benutzen, um größere Schlaufen zu bilden. Optimieren sollte man sie damit nicht, denn die überstehenden Schlaufen braucht man tatsächlich, damit sich die Naht später schön flach hinlegt. Für einen gleichmäßigen Abstand wäre der Blindstichfuß auch hilfreich. Wir haben auf unserem Youtubekanal auch ein Video zur Flachnaht, da sieht man den Zweck der Schlaufen vielleicht besser. Trotzdem kann eine Flachnaht mit jeder Overlock genäht werden, zumindest die 3-Faden-Flachnaht. Eine 2-Faden-Flachnaht nur mit denen, die eine Obergreiferabdeckung haben. Und das geht auch bei Babylock. Die können allerdings keine 9 mmm breiten Flachnähte, sondern nur bis 7,5 mm.
Viele Grüße, Ihr Team vom nähRatgeber

Danke für die Anleitung! Aber geht das auch mit der Bernina 460 ?
Wird das Messer dann einfach eingeklappt? Danke für eine Antwort!

Hallo!
Man kann die Flachnaht mit jeder Overlock nähen. Bei der L460 steht sie auch in der Liste, in zwei Varianten (3 Fäden oder 2 Fäden). Anlukaa näht hier ohne Abschnitt, was bei Musselin besser ist. Das Messer muss man dafür nicht zwingend abklappen. Für einen gleichmäßigen Abstand bei der Flachnaht ohne Abschnitt kann man übrigens prima den Blindstichfuß verwenden. Hierfür haben wir auf dem nähRatgeber schon einen Beitrag: https://www.naehratgeber.de/naehfuesse-fuer-die-bernina-overlock-teil-4-der-blindstichfuss-5582/
Viele Grüße, Ihr Team vom nähRatgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.